Warum du deine Bedürfnisse in vielfältiger Weise erfüllen solltest…

… wenn du Frust-Essen vermeiden willst

Frust-Essen und anderes Kompensationsverhalten gedeiht auf dem Nährboden unerfüllter Bedürfnisse (s. auch mein Artikel: „Welche unerfüllten Bedürfnisse locken dich in die Frust-Essen-Falle“).

Denn unerfüllte Bedürfnisse lösen unangenehme Gefühle aus: Langeweile, Leere, Unausgefülltsein, Unzufriedenheit, Frust, … – und um diese Gefühle zu unterdrücken oder kurzfristig zu betäuben greifen wir zu Ersatzhandlungen z.B. Frust-Essen.

Die bessere Lösung ist natürlich das hinter den unangenehmen Gefühlen versteckte unerfüllte Bedürfnis zu identifizieren und zu erfüllen – und zwar möglichst vielfältig.

Vorsicht, wenn du „Alles auf ein Pferd setzt“

Manuela, eine 38-jährige Bürokauffrau, musste die leidvolle Erfahrung machen, was passieren kann, wenn du alles auf ein Pferd setzt: Jahrelang hatte sie unter ihren Heisshunger-Attacken auf Kekse gelitten, die jeden Versuch abzunehmen zum Scheitern brachten. Früher oder später hatte jedesmal ein Heisshunger-Anfall auf die Kekse dazu geführt, dass sie die Diät abgebrochen hatte. Doch eines Tages erkannte sie, dass der Heisshunger auf Kekse immer dann entstand, wenn sie gestresst, unruhig oder unzufrieden war. Sie fand eine Strategie, die ihr half, Stress, Unruhe und Unzufriedenheit zu überwinden: sie fing an zu Joggen, meldete sich an zu einem Lauftraining, wo sie lernte das Jogging aufzubauen und schon bald konnte sie ihre Runden von 20 auf 30 und 40 Minuten steigern. Das Laufen fing an ihr richtig Spass zu machen. Parallel dazu verschwand der Heisshunger auf die Kekse quasi v